"Die Risikoanalyse"

Risikoanalysen werden allgemein zur Identifikation und Bewertung von Risiken eingesetzt. Für Premero ist sie integraler Bestandteil einer Machbarkeitsstudie, da sie in einer späteren Projektplanungsphase eine der wichtigsten Grundlagen darstellt.

 

Mögliche Risiken in der Immobilienprojektentwicklung sind unter anderem:

 

-Fehlende belastbare Bestandsunterlagen über Gebäude und Grundstücke.

 

-Keine oder nur unvollständige Schadstoffkatastierungen von Gebäuden oder

  Baugrund.

 

-Unvollständige und nicht belastbare Statikunterlagen bzw. Altstatiken.

 

-Bau- und genehmigungsrechtliche Vorgaben, Anforderungen und Auflagen.

 

 

Diese Punkte lassen sich beliebig erweitern und stellen somit nur einen kleinen Teil möglicher auftretender „Projektstolpersteine“ dar.

 

zurück zu Leistungen